Lade Veranstaltungen

Kurs Nr.: 2021/01-1

zertifizierte Veranstaltung
Herausforderndes Verhalten in Zusammenhang mit dementiellen Abbauprozessen (BPSD) führt Pflegepersonen häufig an ihre persönlichen Grenzen. Um mit BPSD professionell umzugehen sind ein hohes fachliches Wissen, systemisches Denken und passende strukturelle Rahmenbedingungen notwendig. Das von mir entwickelte ganzheitliche MIBUK-Programm schließt diese Lücke in der nichtmedikamentösen Therapie von BPSD, indem es über fünf sinnstiftende Prinzipien (Milieugestaltung, Interaktion, Biographiearbeit, Uraschenanalyse, Kreativität) adäquat und professionell auf herausforderndes Verhalten antwortet. Das Programm zeigt Wege auf wie Pflegeinterventionen bei BPSD sinnvoll und pointiert eingesetzt sowie dokumentiert werden können.
Pflegerisches Handeln bezogen auf nicht-medikamentöser Therapieformen wird sicht- und messbar, die Probleme des Langzeitpflegebereich könnten ein Stück weit mehr gelöst werden.

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Pflege-, Betreuungs- und Führungskräfte in der Altenpflege, Entscheidungsträger im Umfeld der Langzeitpflege.

Ausbildungsziele
– Das Konzept von MIBUK verstehen und praktisch umsetzen können.
– Interdisziplinäre Besprechungen sicher leiten und moderieren können (Fallarbeit)
– Professionelle Dokumentation des Prozesses/Erfolgsmessung

Inhalte
Modul 1: Wissen zur Thematik Demenz und BPSD aneignen (M+I)
– Grundlagen zum Krankheitsbild der Demenz.
– Grundlagen zum Krankheitsbild BPSD als Begleiterscheinung der Demenz.
– Wissen zu den Wirkungsweisen nichtmedikamentöser Therapieformen, in der Behandlung von BPSD.
– Die Bedeutung der bewussten Milieugestaltung in Pflegeheimen
– Die Bedeutung einer bewusst gestalteten Interaktion zu den Bewohnerinnen.
2 Tage praktische Umsetzung

Modul 2: Pflegeassessment und psychosoziale Diagnostik bei BPSD (B+U)
– Ursachenanalyse
– Erhebungsinstrumente zur Beschreibung von BPSD anwenden können. Die unterschiedlichen Screening Methoden anwenden können.
– Exakte und wertfreie Beschreibung der Symptomatik anhand des MIBUK Erhebungsbogens erlernen.
– Systematische Analyseverfahren möglicher Ursachen für BPSD ausschließen lernen.
– Biografisches Arbeiten gezielt auf das beschriebene Verhalten abstimmten.
2 Tage praktische Umsetzung

Modul 3: Evaluierung und Analyse der Ursachen für das BPSD und Dokumentation
– Anhand des ausführlichen BPSD Assessment verhaltensorientierte Pflegediagnose erstellen können.
– Daraus die Zielsetzung ableiten.
– Nichtmedikamentöse Maßnahmenplanung unter Einbeziehung der Biografie erarbeiten.
– Nichtmedikamentöse Therapieformen bei BPSD einteilen können und entsprechend sicher verplanen. Innovative und kreative Lösungsansätze in der nicht medikamentösen Behandlung von BPSD anwenden.
– Einbindung von Angehörigen und Laien.
– Kreatives Handeln und kreative Aktivierung
2 Tage praktische Umsetzung

4. Modul: Moderation von Fallbesprechungen im multiprofessionellen Team
– Erlernen von Moderationstechniken (Brainstorming, Entscheidungsbaum)
– Führung eines Arbeitsteams
– Präsentationstechniken
1 Tag

5. Modul Kursabschluss und Präsentation eines Fallbeispiels
Abschlusspräsentation
– Vorstellung eines Bewohners/Bewohnerin inkl. der dazu notwendigen Auswertungen und der Beschreibung des Verlaufes. Feedback
– Zertifikatsverteilung und Abschlussfeier
1 Tag

Pro Modul ein Webinar zur Bearbeitung der Lehraufträge im eigenen Arbeitsumfeld.

Trainerin Christine Moik, MSc
Seminartage 8 Tage im Zeitraum von 10 Monaten
Praktika 60 Stunden/ nach jedem Modul 8 Stunde 124 Stunden / 112 ÖGKV PFP
Abschlussarbeit:
Zertifikat Expertin im Umgang mit BPSD
Kosten Für Einzelpersonen € 1450,- excl. 20% MwSt.
Seminarort
ONLINE SEMINAR

Inhouse nach Vereinbarung

Teilnehmerzahl Maximal 14

Termine (Indoor nach Vereinbarung)
Modul 1: 08.02 + 09.02.2021
Modul 2: 15.3. + 16.3.2021
Modul 3: 28.04.+29.04 2021
Modul 4: 09.06.2021
Modul 5: 10.09.2021

Seminarzeiten 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Buchempfehlung
Nichtmedikamentöse Therapie von herausforderndem Verhalten bei Demenz, Autorin: Christine
Moik, Springer Verlag Bestelllink: https://bit.ly/2IzA3Ea

 

 

ZURÜCK ZUR SEMINARÜBERSICHT

FÜR SEMINAR ANMELDEN:

Anmeldung ist telefonisch unter der Nummer 0664/3453241 oder per eMail möglich.